Balkantour – Vorbereitungen

Morgen geht es mal wieder auf Radreise – diesmal für vier Wochen, erst über die Alpen, dann durch den Balkan bis nach Griechenland.
Doch zunächst einige Vorbereitungen:



Das Schaltauge muss getauscht werden, es ist wohl auf dem Flug nach Norwegen etwas verbogen worden, wodurch präzises Schalten nicht mehr möglich gewesen ist. Da es aus Aluminium gefertigt wird, kann man es aufgrund der Sprödigkeit nicht wieder zurückbiegen. Links das Neue, rechts das verbogene Schaltauge.

 

 

Diesmal ist wieder ein 20-Zähne Kettenblatt von MountainGoat dabei. Vorn 20 Zähne, dahinter 22 (üblich) zum Vergleich.

 

 

So sieht es montiert aus, steile Anstiege sind nun mit der Kombination 20 Zähne vorn und 34 hinten kein Problem mehr.

 

 

Die Felge tausche ich ebenfalls aus, denn sie hat mehrere Risse, wie ich beim Putzen feststellen musste. Angesichts der vielen tausend Kilometer mit schwerem Gepäck auf der Berlin-Bangkok-Reise 2010 und den Touren danach kann man dem Hersteller keinen Vorwurf machen. Andere Felgen hätten möglicherweise schon früher aufgegeben.

 

 

Auch den Lenker tausche ich aus Sicherheitsgründen, da der Alte schon mehrere Jahre an meinem Rad montiert gewesen ist.

 

 

Die Benzinpumpe für den MSR-Whisperlight-Kocher zerlege und reinige ich, da sich zuvor immer wieder das Austrittsventil zugesetzt hatte

 

 

Letztendlich ist hartnäckige Verschmutzung in der Benzinleitung zwischen Kocher und Pumpe die Ursache dafür gewesen.

 

 

Die neue Felge ist eingetroffen! Das Umspeichen fällt besonders leicht, wenn man die beiden Felgen einfach aneinanderklebt und dann Speiche für Speiche umsteckt – ein guter Tip von meinem Fahrradladen!

 

 

Ein Montageständer wäre manchmal hilfreich

 

 

Proviant für die Reise

 

 

Alles schön leicht verpackt

 

 

Ein neuer Schlafsack ist auch da (Hintergrund) – schön klein, und auch wieder von Ajungilak(Modell Tundra Spring) . Diesmal für sommerliche Temperaturen, anstatt fürs Himalaya

 

 

Wie gut dass es Plastik gibt!

 

 

Alles bereit!
Fotos von der Reise gibt es dann so etwa in fünf Wochen – ich wünsche Allen einen schönen Sommer! Ich steige jetzt in den Zug nach Bayern!

Beste Grüße
Jens


0 Antworten auf „Balkantour – Vorbereitungen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − zwei =