Das Pino ist da!

 

Hallo!

Nachdem nun der Bahnstreik am letzten Wochenende doch nicht stattfand, stand meinem Ausflug nach Bielefeld nichts mehr im Wege. Nach 16 Stunden Zugfahrt befindet sich das Pino nun endlich bei uns in Dresden und ist bereit für die Reise gerüstet zu werden: Vorn baue ich einen Nabendynamo ein, die Pedale tausche ich gegen eine leichtere Version, vorn und hinten werden stabile Gepäckträger montiert, das Kindertretlager wird eingebaut, vorn ein ordentlicher Scheinwerfer, für Emilia wahrscheinlich einen Ledersattel, die Antriebseinheit wird bergtauglich umgebaut, der große Zweibeinständer wird montiert (und der kleine entfernt), die Schnellspanner tausche ich gegen Inbusachsen, Schotterpistenfreundliche Reifen werden aufgezogen, und mal sehen, was mir sonst noch so auffällt. Schönere Bilder als dieses hier folgen dann nach den Umbauten.

Noch ungefähr vier Wochen warten wir auf den tout terrain Hänger mit der gebogenen Deichsel – bis dahin wie gewohnt ein paar Bilder vom Konditionstraining in der Slowakei:


Ziel war diesmal die niedere Tatra…

 

 

…doch schlechtes Wetter und Eisregen verscheuchten uns. Immerhin: Die höchste Nacht verbrachten wir auf 1700 m

 

 

Leni wird schon mal ans Zelten gewöhnt…

 

 

Frühstück!

 

 

Wir haben zwar alle wasserdichte Kleidung, bloß Leni nicht. Erst mal musste dafür nun ein Schirm herhalten. Das begrenzt natürlich das Wandern bei Regen auf höchstens seichten Wind – mit ein Grund, weshalb wir dann etwas weiter mit dem Zug ins slowakische Paradies gefahren sind (etwa 1000 Höhenmeter niedriger)

 

 

So sehen dort die Wanderwege in den Flusstälern aus

 

 

Hat Spaß gemacht, und alle Metallstreben, auch die rostigen, haben mich mit meinem 25 Kg Rucksack gehalten

 

 

Die Brücken sind dort alle für maximal fünf Personen ausgelegt – wir gehen mit den Rucksäcken dann doch lieber einzeln :)

 

 

Schöne Streckenführung! Bloß durch das ganze Wasser etwas rutschig…

 

 

glitschiges Holz, direkt über dem Wasserfall, die bewährte Vierfüßlertechnik kam oft zum Einsatz…

 

 

Der gemeine Leopardenkäfer – nimmt sich aber nur Kinder bis 5 Jahren vor…

 

 

… und wenn grad keine in Reichweite sind, auch ausnahmsweise Totholz

 


Bis bald,

Jens


1 Antwort auf „Das Pino ist da!“


  1. 1 Mama 31. Mai 2015 um 12:18 Uhr

    Ein tolles Teil, das Pino – und noch etliches an Arbeit, bis alles für die große Reise taugt. :-)

    Tschechien muß wunderschön sein, ich war noch nie da. Und die Wanderwege sehen abenteuerlich aus – das Krabbeln trainiert gewiß vorzüglich. Ich wäre bestimmt abgerutscht und ins Wasser geplumpst, und das mit 25kg Rucksack? Ach Du grüne Neune – eine Beerdigung wäre überflüssig. In Indien hatte ich 22 kg, und das war viel zu viel. China sah mich dann nur noch mit 8 kg und Baby im Bauch – das war grad genug.
    Auf dem Frühstücksbild siehst Du richtig jungenhaft aus, vielleicht 17 ? :-)) Die Brille und die Perspektive macht’s. Wenn das bei mir auch noch hülfe – ich meldete ein Patent an. LG Mama

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − eins =