Rund um die Sicherheit

Hallo!

heute stelle ich ein paar Neuigkeiten zum Thema Sicherheit vor. Zunächst ist ABUS zu erwähnen: Die vier schicken Radhelme sind per Post eingetroffen, genauso wie das Bordo Zahlenschloss. Livia durfte sich und ihrer Schwester das Modell aussuchen, und ich hatte ebenfalls freie Modellwahl bei ABUS. Vielen Dank dafür! Das Bordo Zahlenschloss hat schon seinen Platz am Pino gefunden – es konnte sich gerade noch so unter dem Oberrohr ein lauschiges Plätzchen suchen. Somit ist es immer schnell griffbereit, und stört nicht während der Fahrt.

Des Weiteren haben wir mittlerweile auch eine Auslandskrankenversicherung gefunden, welche die gesamte Familie für einen ziemlich günstigen Tarif (2,85 € pro Tag) absichert. Dabei handelt es sich um die RK365 Spezial Family von der HanseMerkur. Übrigens gibt es nicht viele Versicherungen, die eine ganze Familie auf einmal nehmen, meist müsste für jede Person ein eigener Vertrag abgeschlossen werden – das ist dann deutlich teurerer.
Die Zweite Versicherung betrifft unsere Fahrräder, deren Anzahl sich erfreulicherweise immer weiter erhöht. Unser Haushalt ist ein eher studentischer, mit keinen besonderen Wertsachen, außer eben unseren Rädern (6 an der Zahl, und bald 2 Anhänger). Bei der Allianz sind nun alle Räder und Hänger rund um die Welt, rund um die Uhr für lediglich 55,- pro Jahr versichert. Der Hausrat nebenbei auch noch. Das finde ich sehr fair – im Vergleich zu den Kosten anderer Radversicherungen (und nein, ich bekomme keine Provision von der Allianz! :)
Eigentlich mag ich Versicherungen auch gar nicht, doch es gibt nun noch eine dritte: Nämlich eine Reiserücktrittsversicherung für die Flüge. Bei so einer Familienreise sind die Summen doch schon etwas höher, und falls nun jemand von uns ernsthaft krank wird, könnten wir die Reise auch problemlos später antreten, was natürlich niemand hofft.

Das war‘s vorerst zur Sicherheit, es folgen noch zwei Bilder und sehr viele Grüße aus Dresden
Jens

 

 


Die vier schicken Helme von ABUS. Den MTB Helm Hill Bill für Emilia und mich, den Super Chilly für Livia und den Hubble in XS für Magdalena

 

 

Blick auf das Pino. 2,5 L Wasser können bisher am Rahmen transportiert werden. Dazu das ABUS Bordo Schloss. Neu ist auch die vierarmige Deore Kurbel. Die fünfarmige Hase Kurbel fand ich unpraktisch, da zum Beispiel das kleine Bergkettenblatt von MountainGoat nur in der Vierlochvariante erhältlich ist. Die NC-17 Pedale sind auch schon montiert.

 

 

 

 


0 Antworten auf „Rund um die Sicherheit“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = dreizehn