Neues Equipment!

Hallo,

riesig freue ich mich über ein paar tolle neue Ausrüstungsgegenstände, die kürzlich hier eingetroffen sind! Dort wo es möglich ist, tauschen wir altgedientes durch noch leichteres und kompakteres Equipment – schließlich warten die Anden auf uns, und die sind schon ohne die 30 Extrakilo der Kinder eine gewisse Herausforderung.

 



Dieses kleine Gerät hier ist ein echtes Meisterstück. Der Forumslader der neusten Generation! Gespeist durch den Nabendynamo werden 6750 mAh in den Pufferakkus zwischengespeichert. Bis zu einer Stärke von 5 A lassen sich Geräte betreiben – sowohl über die zwei USB Ausgänge, als auch über den 12 V Ausgang. So kann mein Laptop geladen werden (gut für Blogupdates! :) , das Smartphone kann dauerhaft mit hoher Helligkeit als Navigationsgerät betrieben werden, Kamera, ebook-reader oder Stirnlampenakkus können aufgeladen werden.

 

 

Und das ist noch nicht alles! 60 g leichter als sein älterer Bruder ist er auch noch! (den hätte ich übrigens zu veräußern, hat jemand Interesse?) Daneben lassen sich alle relevanten Daten des Laders über Bluetooth mit einer dazugehörigen App komfortabel auslesen. Zudem gibt es einen kleinen USB-boost-Lader, der die Akkus schnell füllt, falls mal eine Steckdose in Reichweite ist.

 

 

Neu im Werkzeugschrank sind nun auch die selbstklebenden Schlauchflicken von ParkTool, die ohne Vulkanisierlösung auskommen. Das spart (zugegebenermaßen nur wenig) Gewicht und Volumen, allerdings gehören eingetrocknete Tuben nun der Vergangenheit an und das Flicken geht deutlich schneller!

 

 

Ganz besonders freue ich mich über den neuen Wasserfilter, den MSR Hyperflow! Cascade Designs bietet grundsätzlich kein Materialsponsoring an, aber das MSR Team war so begeistert von unserem Vorhaben, dass sie uns ihr Equipment etwas günstiger verkauft haben. Vielen Dank dafür! Der Hohlfaserfilter ersetzt nun meinen alten Keramikfilter, der doppelt so schwer und deutlich voluminöser war. Zudem bietet der neue Filter eine drei Mal so hohe Durchflussrate (3 L pro Minute). Die erwartete Kapazität liegt zwar nur bei 1000 L (unter guten Bedingungen), aber ein neues Filtermodul wiegt gerade einmal 20 g. Wir nehmen zwei der Ersatzmodule mit, sollten also ausreichend versorgt sein auf der Reise.

 

 

So handlich lässt sich der Filter verpacken, und so klein und leicht sind die Ersatzhohlfasermodule!

 

 

Zu guter Letzt bekommt Emilia die Truvativ Husselfelt Sattelstütze. Bereits mit der vollen Länge (350 mm) ist die Stütze gut 100 g leichter als die von Hase verbaute. Ich kürze sie dann noch auf Emilias Länge und behalte die alte hier zuhause, falls ich mal Pinofahren möchte. Ein weiteres Plus: Die Klemmung ist eine stufenlose – die Sattelneigung lässt sich also kompromisslos genau einstellen.


 
Das war’s erst Mal – in Kürze sollte dann der singletrailer von tout terrain bei uns eintreffen, der wird dann im nächsten Beitrag vorgestellt.

 

 

 


0 Antworten auf „Neues Equipment!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − = sechs