Grüße vom Pazifik!

Hallo und viele Grüße vom pazifischen Ozean! Die Fahrräder sind mit etwas Verspätung in Santiago angekommen, alles ist unbeschädigt geblieben und wir haben die ersten Fahrtage hinter uns. Es fühlt sich großartig an nach der einjährigen Planungsphase nun endlich auf den Rädern zu sitzen und den warmen Fahrtwind zu spüren! So viele Monate liegen vor uns, alles ist organisiert und wir können uns voll auf die Reise, die Kinder und das Spanischlernen einlassen! Großartig! Ich bin sehr glücklich, dass wir die Möglichkeit haben hier zu sein! Gleich gehen wir das erste Mal im Pazifik baden! Wird aber ein eher kurzes Vergnügen, denn noch ist es recht kühl. Viel Spaß mit den Bildern!



Magdalena freut sich über die Wärme (und über ein Tröpfchen Cola!)

 

 

Hier ist die Landschaft bisher komplett eingezäunt. Daher fragen wir meist Menschen, ob wir auf deren Grundstück zelten dürfen. Hier waren wir bei einer Familie mit zwei Kindern und mindestens sechs liebenswerten und wohlerzogenen Hunden (die trotzdem ab und an unser Equipment stibitzt hatten und damit fortliefen).

 

 

Zelten unter Palmen!

 

 

Unser Fuhrpark samt Beladung – die Gewichtsoptimierungen waren glaube ich sehr erfolgreich – die ersten Berge ließen sich ganz gut fahren

 

 

Unser Zuhause für die nächsten Monate. Der Aufbau ist extrem einfach und geht vielleicht sogar schneller als bei den Denali Zelten, die bisher immer dabei waren.

 

 

Abends wird es recht kühl (um die 12 °C), tagsüber kann es allerdings schon jetzt (noch vor der Saison) sehr heiß werden (30 °C +)

 

 

Die Straßen sind bisher sehr gut ausgebaut. Aus Santiago heraus hatten wir wie erwartet sehr heftigen Verkehr. Da sind wir Autobahn gefahren, das erschien uns durch den Seitenstreifen sicherer als auf heftig befahrenen zweispurigen Straßen unterwegs zu sein. Nun ist es allerdings deutlich ruhiger geworden. Hier seht ihr Emilia und Livia auf dem Stufentandem. Zwei Nahaufnahmen folgen :)

 

 

Die Sonneneinstrahlung ist so heftig, dass wir unsere Arme bedecken mussten

 

 

Einen platten Reifen hatten wir übrigens schon (typischerweise ein kleines Drahtstück) sonst funktioniert alles bestens!

 

 

In Chile gibt es viele Erdbeben, im Küstenbereich potentiell auch Tsunamis. Fluchtwege sind daher zu höher gelegenen Gebieten ausgeschildert

 

 

Der pazifische Ozean!!

 

 

Und hier sind wir gerade und verbringen unseren ersten Pausentag: surfarm.cl, etwas südlich von Pichilemu

Bis bald, ich werde bei nächster Gelegenheit eine chilenische SIM Karte kaufen, dann gibt es öfter mal ein Foto auf facebook!
Jens

 

 

 

 

 

 


5 Antworten auf „Grüße vom Pazifik!“


  1. 1 Ingrid 19. Dezember 2015 um 14:03 Uhr

    Hallo Jens und Familie,

    Ich freue mich total auf Eure Reise und wünsche Euch unfallfreie Fahrt und tolle Erlebnisse. Weil ich so begeistert bin und Dein Blog auch schon seit vielen Jahren lese, habe ich auf meiner Website einen Artikel gemacht und den auch nochmal auf Google+ geteilt. Ich freue mich sehr, wenn Du für eine grosse Leserschaft schreiben kannst.
    http://bikeaway.info/reisen/bucher/fahrradreise-suedamerika-mit-kleinkindern/

  2. 2 Martin Bruns 22. Dezember 2015 um 17:27 Uhr

    Hallo,

    fand vorhin Eure Seite über die Schlafsäcke von Kumulus aus Polen. Vorab war ich bei BIKETOURGLOBAL unterwegs.

    Ich hatte dieses Jahr über Warmshowers einen Radfahrer aus Chile bei mir zwecks Übernachtung. Auch ein Radreisender.

    Bei Facebook auch zu finden: https://www.facebook.com/fonsy111?pnref=story Er heißt Alfonso Javier. Vielleicht kann er bei Informationen hilfreich sein.

    Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute.

    Martin

  3. 3 Jens 24. Dezember 2015 um 21:41 Uhr

    Danke Ingrid für den Verweis und den schönen Artikel!
    Und danke Martin für den Hinweis!
    Und dann natürlich fröhliche Weihnachten euch!

  4. 4 Vali Amal, Manjula, Vikas 28. Dezember 2015 um 19:28 Uhr

    Lieber Jens, liebe Emilia, liebe Livia u liebe Magdalena,

    toll Eure Reise auf diesem Wege mit verfolgen zu können, Amal findet es auch spannend die tollen Bilder
    zu sehen u das es bei Euch heilig Abend so warm ist…Wir wünschen euch eine wunderbare weitere Reise mit aufregend
    spannenden Abenteuern u vielen lieben neuen Bekanntschaften. Ich (Vikas) bin völlig erstaunt über die „Dimension“ Eurer Reise und überhaupt Jens, Deine Reisen zuvor, unglaublich!
    Liebe Grüße und strampelt schön weiter, viel Glück und viel Spaß weiterhin,
    Eure Nachbarn

  5. 5 Jens 01. Januar 2016 um 23:44 Uhr

    Danke liebe Nachbarn! Ich hoffe auch ihr hattet schöne Weihnachten!
    Eine Postkarte sollte bald über den Atlantik flattern… :)

    Liebe Grüße
    Jens

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = acht